KOSTENLOSE CME-FORTBILDUNG

Angsttherapie neu gedacht: Wie digitale Anwendungen Psychotherapie erreichbar machen

Die digitale Transformation verändert das deutsche Gesundheitswesen. Digitale Gesundheitsanwendungen („DiGA“) finden mehr und mehr Anwendungsgebiete, vor Allem in der Behandlung psychischer Erkrankungen. Für Ärzt:innen und auch Psychotherapeut:innen ist es zunehmend schwierig, über die wachsende Menge digitaler Anwendungen den Überblick zu behalten. Welchen Nutzen haben digital gestützte Angebote und welchen Rahmen benötigen sie? Wie steht es um Evidenz und Qualitätssicherung?

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen rund um den Einsatz von DiGA in bei psychischen Erkrankungen und lassen Sie sich zwei CME-Punkte für Ihre einstündige Teilnahme mit Erfolgskontrolle gutschreiben. 
Jetzt kostenlos zum Wunschtermin anmelden
Dr. med. Niklas Holze Fortbildungstermine

Relevante Inhalte

Hoher Praxisbezug 

2 CME-Punkte

Über die veranstaltung

Was erwartet Sie?

Dr. Niklas Holze, für Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Experte für digitale Tools in der kognitiven Verhaltenstherapie, stellt Ihnen die vielseitigen Möglichkeiten des DiGA-Einsatzes im Praxisalltag zwischen (Primär-)versorgung und Psychotherapie vor. Sie lernen unterschiedliche Konzepte rundum den Einsatz digitaler Anwendungen bei Patient:innen mit psychischen Erkrankungen kennen und erhalten einen praxisbezogenen Überblick über die GKV-erstatteten Angebote zur Behandlung dieser.

In unserem 45-minütigen Vortrag mit anschließender Fragerunde erhalten Sie wertvolle Informationen, wie DiGA Sie bei der Versorgung von Angstpatient:innen unterstützen können. Folgende Aspekte werden wir dabei beleuchten:
Was sind DiGA und was nützen sie?
Wie ist die Versorgungslage?
Wie steht es um Evidenz um Qualitätssicherung?
Wie wirksam sind DiGA speziell bei Angststörungen?
Wie kann ich selbst DiGA verschreiben?`
Jetzt kostenlos zum Wunschtermin anmelden

info zum veranstalter

Was ist Invirto?

Invirto ist eine digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) der Sympatient GmbH, die von allen Psychotherapeut:innen und Ärzt:innen verschrieben werden kann. Sie ermöglicht Menschen mit einer Agoraphobie, Panikstörung oder sozialen Phobie eine Behandlung ihrer Angststörung von zu Hause aus. Invirto basiert auf einer kognitiven Verhaltenstherapie mit Expositionstraining, die von Fachgesellschaften für die Behandlung von Angststörungen empfohlen wird. Für die Expositionsübungen nutzen Patient:innen das eigene Smartphone und eine VR-Brille. 

Person hat eine Virtual-Reality-Brille auf
Der medizinische Nutzen von Invirto wurde in einer randomisierten kontrollierten Studie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein nachgewiesen. Die Invirto Therapie erreicht bei stark erhöhter Flexibilität für Patient:innen und erheblich verringertem Einsatz von Behandler:innen-Stunden klinisch sehr bedeutsame Effekte auf die Angststörung und auf begleitende Depression.

Mehr zu den Studienergebnissen und dem Einsatz von Invirto erfahren Sie hier:
Mehr erfahren

WEITERE INFORMATIONEN

Sie haben Fragen oder möchten mehr zu Invirto erfahren?

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Einsatz von Invirto und die Möglichkeit, uns zu kontaktieren:
Mehr erfahren und Kontakt aufnehmen
Invirto Circle
Folge unserer und eurer Geschichte auf
Invirto FacebookInvirto InstagramKeine Panik Podcast - SpotifyKeine Panik Podcast - Apple Podcast

Unsere Sprechzeiten

Montag - Donnerstag von 9 - 13 Uhr
Oder buche dir hier einen Rückruf zu deiner Wunschuhrzeit.

Montag bis Freitag
von 9-17 Uhr

Über uns

Presse
Jobs

Invirto App

Invirto - App StoreInvirto - Google Play Store
crosschevron-down